Kombinationsgeräte / Hybridrechner

In dieser Rubrik werden Rechenmaschinen oder -hilfen vorgestellt, die aus Geräten aus 2 Kategorien bestehen. Eine bekannte Kombination besteht aus einem Rechenschieber mit einem Zahlenschieber (z.B. von Faber-Castell mit Addiator).

Im Regelfall wurden dabei Geräte, die primär für die Addition sinnvoll anzuwenden waren, mit solchen, die besonders für die Multiplikation geeignet waren, kombiniert.

Schon die weltweit erste Rechenmaschine von Schickard bestand aus einer Rechnerkombination: Scheibenaddierer und Napier Multiplizierhilfe.

 

Hier einige interessante Beispiele für Kombinationsgeräte:

 

Addiermaschine mit Napier-Multiplizierhilfe

Schickard 1623 (Nachbau)

Scheibenaddierer mit Speicherwerk und Napier-Multiplizierhilfe.

Beschreibung siehe unter frühe Rechenhilfen

Addiermaschine mit 1x1-Rechenscheibe

happy-time figure-master

Beschreibung siehe unter Kinder-/Schul-Addier-Maschinen.

Rechenscheibe mit ewigem Kalender und Feuerzeug

Chadwick Computer Lighter #7285

hergestellt in Japan für Chadwick, USA(?)

Durchmesser 4,3 cm (außen) bzw. 3 cm (Skala); 34 gr.

produziert ca. 1950 (Startjahr ewiger Kalender)

...

Zur Fa. Chadwick habe ich bisher keine Infos finden können. Es gab dann auch noch die bekanntere Fa. Chadwick-Miller, die im Okt. 1967 gegründet wurde und bis Mitte 1970er existierte. Unter deren Marke Chadwick gab es mehrere Rechengeräte aus der Zeit um 1970 (z.B. Solo, Magic Brain, Speedee Add-a-matic), aber auch jede Menge anderer Gegenstände. Scheint eine Handelsfirma gewesen zu sein, die Waren aus Japan in die USA importiert hat. Heute gibt es wieder eine Fa. gleichen Namens mit Sitz in Canton.

Rechenschieber mit Zahlenschieber

Addiator Mini-Multix A mit Addiator Universal + Castell 67/54b

hergestellt von A.W. Faber-Castell, Stein, und Addiator, Wolfach, D

18x11,5x2 cm; 220 gr. (inkl. Mappe und Papp-OVP)

produziert 1960er(?) bis Anfang 1970er;

Der Rechenschieber meines Exemplars wurde im März 1972 gebaut (Nr. 372 eingeprägt).

Zahlenschieber aus Metall: (2x)6x6 Stellen; mit Stift und Anleitung, diese mit der Modellbezeichnung Addiator-Universal Lux.

Rechenschieber 67/54b (System Darmstadt): Skalen L, K, A, B, C1, C, LL1/2/3, D, P, S und T; auch als Lineal nutzbar mit Skala bis 14 cm; mit Anleitung.

Beide Rechner sind in einer schwarzen Kunstledermappe untergebracht, die auch noch einen Block und Kuli enthält. Goldfarben beschriftet mit Mini-Multix. In Papp-OVP. Alles neu und - außer von mir - unbenutzt.

Mit Werbeblatt Mini-Multix (frz., ohne Abb.). Der Mini-Multix sei die ideale Kombination für alle Rechenarten, heißt es darin.

Vom Addiator Mini-Multix gab es mehrere Kombinationen: jeweils Addiator Universal mit:

- R: Rechenschieber System Rietz "für Standardberechnungen"

- D: Rechenschieber System Disponent "für Geschäftsleute"

- A: Rechenschieber System Darmstadt "für Techniker" (dieses Modell) 

- L: ohne Rechenschieber, aber mit Lineal

Ähnliche Kombinationen mit großem Addiator wurde als Addiator-Multix und Addiator-Technica Ende der 1950er angeboten - nicht zu verwechseln mit dem Addiator Multix-Aufsatz als Multiplikationshilfe und der Addiator-Multix Multiplikationsstabelle. 

Alco Personal Calculator

hergestellt von ALCO?, Japan

16x4x0,8 cm; 54 gr.

produziert wohl in den 1960ern 

Zahlenschieber: 6x6 Stellen

Rechenschieber: Skalen A, B, C1, C und D

Komplett aus Metall (Alu); mit Stift für Zahlenschieber; Läufer für Rechenschieber fehlt. Die Zunge des Rechenschiebers ist auch als Lineal mit cm und inch-Skala zu nutzen (bis 14 cm bzw. 5,5 inch).

Es gab ebenfalls einen ALCO Zahlenschieber ohne Rechenschieber und dazu nahezu identische Zahlenschieber mit der Bezeichnung Majestic, Renown, Valiant u.a. (Hersteller?); meist (auch) in den USA vertrieben.

Link: Valiant Personal Calculator

Castell-Addiator 1/87A

Bilder und weitere Beschreibung folgen

hergestellt von A.W. Faber-Castell, Stein, und Addiator, Wolfach, D

x cm; x gr.

produziert von 1937-1955

Zahlenschieber aus Metall: xxxx

Rechenschieber 1/87A (System Rietz): Skalen K, A, B, C1, C, S, ST, T, D und L; auch als Lineal nutzbar mit Skala bis x cm 

xxx

Castell-Addiatoren wurden bis 1947 bei Addiator, danach bei Faber-Castell bis 1972 montiert (aus Rechnerlexikon).

Castell-Addiator 67/87R

hergestellt von A.W. Faber-Castell, Stein, und Addiator, Wolfach, D

produziert von 1949-1959; gebaut August 1953 (853 eingeprägt)

15,7x4,2x0,8 cm; 48 gr. (ohne Etui)

Zahlenschieber aus Metall: (2x)6x6 Stellen; ohne Stift.

Rechenschieber 67/87 R (System Rietz): Skalen K, A, B, C1, C, S, ST, T, D und L; auch als Lineal nutzbar mit Skalen bis 14 cm bzw. 5,5 inch.

In grünem Kunstlederetui mit geprägtem Faber-Castell, 67/87R und Made in Germany.

Links: Castell-Addiatoren (Modellübersicht); Verkauf von Neuware 67/54R und 111/54A durch Faber-Castell (Restposten)

Rechenschieber mit Taschenrechner

Faber-Castell TR2

Beschreibung siehe unter Taschenrechner (elektr.).

Scheibenrechner mit Schieberechner

Dial-A-Matic Automatic Adding Machine mit Austin Grade Calculator Average Finder

Beschreibung siehe unter Scheibenaddierer Spezial.

Shopping Adder mir Rechenschieber

Super Add-A-Matic

Beschreibung siehe unter Shopping Adder

Soroban mit Taschenrechner

Sharp Elsi Mate EL-8048

Beschreibung siehe unter Taschenrechner (elektr.).

Zahlenschieber mit Karteikartensystem

The Serval System Adder

Beschreibung folgt

Hergestellt von x, Kansas City, Missouri, USA

28,5x18x2,6 cm; 688 gr.

Sehr ähnliche Modelle wurden als "The Addex Adder" und "The Fingertip System" vertrieben. Der Zahlenschieber gleicht dem Ve-Po-Ad bzw. dem ebenfalls aus Kansas City stammenden Sumaster.

Zahlenschieber und Multiplikationstabelle

Universal Calculator (Jean Bergmann)

Hergestellt von Continentale Büro-Reform, Jean Bergmann GmbH, Berlin

Copyright 1923; 22. Auflage (1926)

40x15x3,5 cm; 1,60 kg

Kombination aus umfangreichem und großformatigem Tabellenwerk für Multiplikation und Zinsberechnung sowie einem kleinen Correntator Zahlenschieber, der im hinteren ausklappbaren Umschlagkarton eingelassen ist.

Zahlenschieber und Napier Multiplizierhilfe

Omega (Bamberger)

Beschreibung siehe unter Rechenstäbe nach Napier bei frühen Rechenhilfen.

Zahlenschieber und Rechenscheibe

Addimult Perfect 6 und Procentor

hergestellt von Addimult Rechenmaschinenfabrik H.-W. Kübler, Donaueschingen

produziert 1960/70er

Zahlenschieber: 6x6 Stellen; 12,8x6,6x0,5 cm; baugleich zu Addimult Rolls Record-6

Rechenscheibe: Durchmesser 8,9 cm; 25 gr.; mit logarithm. Standardskala und Prozentskala, z.B. als Gewinn-Rechner

189 gr. (komplett mit Rechenscheibe, Block, Stift und Etui)

Zahlenschieber und Rechenschieber siehe oben unter Rechenschieber und Zahlenschieber.