Lernhilfen

Hier werden Geräte vorgestellt, bei denen Rechen-Aufgaben gestellt werden und - von Schülern und Schülerinnen gelöst werden sollen, meist mit Ergebniskontroll-Einrichtung. 

Andere Lernhilfen sind bspw. Bruch- und Fingerrechenapparate.

 

[Seite noch im Aufbau - erst ein Eintrag...]

 

Bruchrechenapparat Vollbrecht

Bruchrechenapparat Kleinsorge(?) Vollbrecht (Namensstempel - auch auf einem anderen Expl. - kaum lesbar, insb. die Vokale nicht)

x cm; x gr.

Holzbox mit 10 Blechtellern mit je 1 bis 10 Holzteilen, die jeweils eine volle Scheibe bilden bzw. Brüche von 1/10 bis 1/1 abbilden.

Ich konnte nichts dazu ergoogeln, deshalb keine Altersangabe. Wer weiß was?

Smith & Dolier's Arithmetical Scales

entwickelt von Egerton Smith (1774-1841) und William Dolier (1790er-1869) aus Liverpool

produziert bzw. beworben/beschrieben mind. von 1830-1842

verkauft von J. Phelps, London; Thomas Taylor, Liverpool; Wrightson and Webb, Birmingham; and all Booksellers; Preis: 2₤ 2S pro Set

Set bestehend aus 4 Holz-Boxen je 31,8x12,3x2,2 cm; je rund 500 gr.

Designed for the use of schools (Gruppenarbeit bis 4 Schüler) and private families.

a) Arithmetical Scales for simple addition (Abb. 1-3): Let the Pupil add them up, placing the answer on his slate.

b) Arithmetical Scales for simple subtraction (Abb. 4-6): Let the Pupil subtract the lower line from the upper, placing the answer on his slate.

c) Arithmetical Scales for simple multiplication (Abb. 7-9): It will be seen that this sum is to be multiplied by 2, in doing which set down the product on the slate; and the proof will be found ....

d) Arithmetical Scales for simple division (Abb. 10-12): It is evident that this sum is to be divided by 2, in doing which set down the product on the slate; and the proof will be found...

Durch Drehen der Stäbe werden verschiedene Aufgaben gestellt, die man auf seiner Tafel ausrechnen soll. Zum Abgleich kann das korrekte Ergebnis dann auf einem anderen Stab abgelesen werden.

Komplettes Set, sehr schön erhalten, obschon bald 200 Jahre alt.

Von Smith und Dolier gab es bspw. auch Smith & Dolier's copy-books, delible ink, white tablet, playful teacher und Smith's "key to reading".

Wleckes Finger-Rechen-Apparat

hergestellt von Lehrer Wlecke, Gütersloh

produziert von 1919 (Patent DE331979 erteilt zum 05.03.1919) bis ca. 1930

2x10 Finger (rot und weiß); 44x14,5x24 cm; 2,7 kg

Dieses Lehr- und Lernmittel unterscheidet sich bzgl. Optik und Methodik deutlich von anderen Lehrmitteln, die meist auf Kugelrechnern basierten. Highlight in jeder Sammlung und Ausstellung.

In einem Holzkoffer sind 2 Hände mit je 5 roten und 5 weißen Klapp-Fingern angebracht, insgesamt also 20 Klappfinger. Für Lehrer Wlecke war dies die einzige sinnvolle Methode, rechenschwachen Kindern die Grundlagen der Arithmetik beizubringen (Anthes). Anleitung siehe Literatur.

Dazu noch Lehrmaterial Finger-Rechen-Einmaleins D.R.G.M. - Verlag W. Wlecke, Lemgo i. Lippe.

Im Ruhestand hat Lehrer Wlecke 1953 ein weiteres Gerät namens Kreis-Bruch-Rechen-Apparat als DBGM (Nr. 1686075) eintragen lassen.

Links+Literatur: "Die Finger als Fundament des ganzen Zahlenbaues" von W. Wlecke