Binäre Rechner

... schon Leibnitz hat das mechanische binäre Rechnen skizziert, aber nicht in eine Maschine umgesetzt ...

 

Hier - getreu meinem Motto "Rechnen ohne Strom" - natürlich ausschließlich mechanische Rechengeräte oder -spiele, denen das binäre Zahlensystem zugrunde liegt. Sie sollen das binäre Rechnen von Computern veranschau-lichen, was ich nur bei DIGI-COMP als gelungen erkennen kann.

 

DIGI-COMP I

Original Plastikbausatz 1963

hergestellt von E.S.R. Inc., Montclair, N.J., USA

32,5x18x4 cm; 462 gr. (komplett in OVP)

produziert 1960er (© 1963; Patent US3273794 "Mechanical Binary Digital Computer" eingereicht von I.J. Lieberman et al., E.S.R., am 21.10.1963, erteilt am 20.09.1966)

xxx

Es gab von E.S.R. auch den DIGI-COMP II und Dr. Nim (s.u), die mit Kugeln funktionierten.

Links: yahoo-Gruppe Friends of Digi-Comp

DIGI-COMP I v2.0

Replik Kartonbausatz 2005

hergestellt von Minds-On Toys, Long Valley, N.J., USA

xxx cm; x gr.

produziert seit 2005

xxx

Link: Mindsontoys.com

The amazing

Dr. Nim

hergestellt von E.S.R. Inc., Montclair, N.J., USA

37x30x4,5 cm; 707 gr. (komplett in OVP)

produziert ab 1966; Patent US3390471 "Binary Digital Computer", eingereicht von J.T. Godfrey, E.S.R., am 30.04.1965, erteilt am 02.07.1968; beinhaltet Dr. Nim und DIGI-COMP II

xxx

mimiRami

hergestellt von Quercetti, Turin, Italien

23,5x20,5x5,7 cm; 292 gr. (komplett in OVP)

16x13x2 cm; 125 gr. (nur Rechenspiel)

xxx

Von Quercetti gibt es mehrere Varianten des Kugel-Binärrechners; der Rami wird seit 1982 angeboten.